<p>2017/2021<br />
Magic City</p>
<p>2017/2021<br />
Magic City</p>
<p>2017/2021<br />
Magic City</p>
<p>2017/2021<br />
Magic City</p>
<p>2017/2021<br />
Magic City</p>
<p>2017/2021<br />
Magic City</p>
<p>2017/2021<br />
Magic City</p>
<p>2017/2021<br />
Magic City</p>
<p>2017/2021<br />
Magic City</p>
<p>2017/2021<br />
Magic City</p>
<p>2017/2021<br />
Magic City</p>
<p>2017/2021<br />
Magic City</p>
<p>2017/2021<br />
Magic City</p>
<p>2017/2021<br />
Magic City</p>
<p>2017/2021<br />
Magic City</p>
<p>2017/2021<br />
Magic City</p>
<p>2017/2021<br />
Magic City</p>
<p>2017/2021<br />
Magic City</p>
<p>2017/2021<br />
Magic City</p>
<p>2017/2021<br />
Magic City</p>
<p>2017/2021<br />
Magic City</p>
<p>2017/2021<br />
Magic City</p>
<p>2017/2021<br />
Magic City</p>
<p>2017/2021<br />
Magic City</p>
<p>2017/2021<br />
Magic City</p>

ENGLISH
From everyday objects and foods from a diverse set of cultures that I found in my house I have built a cityscape. Buildings arise that recall among others the numerous churches in their typical Armenian architecture, many of whom in ruins or destroyed after the rule of the Ottoman Empire, like they are pictured in books from my library. In my library is also the book „The Magic City“, published 1913 by English children’s books writer Edith Nesbit. She invented the building of Magic Cities for children to allow the playful examination of architecture and one’s own built environment.

My Magic City, a sort of self-portrait, links my biography with world history. When building I feel connection with those of my family murdered and those who fled the Ottoman Empire to settle in Bulgaria. I grew up in post-fall-of-the-wall East-Berlin with the status of an “Ausländer”, a migrant, and with this project I face the once experienced racism with self-empowerment.

Because of Corona restrictions, the work was moved by the Galerie Bernau in the framework of the exhibition Heimat, Herz, Orte, curated by Frederiek Weda, in March 2021 into public space. Four motifs of the photo series are shown from 20 March to 20 April 2021 in three parts at the train station Bernau, track 5, on a large scale billboard. The ideal and planned presentation is to exhibit the photo series in a letterpress and hand setting print as large-size, loose book pages, as paper objects.

DEUTSCH

Aus Alltagsgegenständen und Lebensmitteln aus diversen Kulturkreisen aus meinem Haushalt baue ich Stadtlandschaften. Es entstehen repräsentative Gebäude in meinem Wohnraum die unter anderem an die Kirchen in ihrer typischen Armenischen Architektur erinnern, viele davon inzwischen verfallen oder nach dem Ende des Osmanischen Reiches zerstört, wie sie in Büchern in meiner Bibliothek abgebildet sind. In dieser Bibliothek steht auch das Buch „Magic City“, 1913 veröffentlicht von der englischen Kinderbuchautorin Edith Nesbit. Sie erfand das Bauen mit Haushaltsobjekten für Kinder, die sich spielerisch Architektur aneignen.

Meine Magic City, eine Art Selbstportrait, verknüpft meine Biographie mit der Weltgeschichte. Beim Bauen fühle ich Verbundenheit mit meinen armenischen ermordeten und geflohenen Familienmitgliedern. Ich wuchs auf im Nachwende-Ost-Berlin mit dem Status „Ausländerin“, nehme mit diesem Projekt meine Identität zwischen den Kulturen ein, und begegne dem einst erfahrenen Rassismus mit Selbstermächtigung.

Die Arbeit wurde von der Galerie Bernau im Rahmen der Ausstellung Heimat, Herz, Orte, kuratiert von Frederiek Weda, im März 2021 coronabedingt in den öffentlichen Raum verlegt. Vier Motive der mehrteiligen Fotoserie Magic City werden vom 20. März bis 20. April in drei Teilen auf dem Bahnhof Bernau, Gleis 5, auf einer Großplakatfläche gezeigt. Die ideale und angepeilte Präsentation der Fotoserie ist es, sie im Letterpressverfahren und Handsatz gedruckt als großformatige, lose Buchseiten, als Papierobjekte, auszustellen.

notes
.Please note the above photos combine samples from the body of work from 2021 and test shots from the years 2017-18
.compare also the work Forensic Excavations Inventory
.Photos of exhibition in public space by Lars Preisser
.Last three photos: Hanne van der Felde

Exhibition history
2021 Academy POSITIONS. POSITIONS Art fair. Berlin, DE G
2021 The Makeable Mind. Noorderlicht Interntional Photo Festival. Groningen, NL G
2021 The Censored Exhibition. Copenhagen Photo Festival. Copenhagen, DK
2021 Heimat, Herz, Orte. Galerie Bernau, Berlin bei Bernau, DE G+S
2017 Studienpreis 2017 of the Freundeskreis of the Academy of Fine Arts Leipzig 2017. Gallery of the Academy of Fine Arts. Leipzig, DE G Catalog

Podcast
KNTXT. Bernauer Stadtgespraeche.

Press
2021 Libération. 28.07.2021. Mutations territoriales: Arménie des formes. Scan. Commissioned by Laure Troussière. Print and online. Paris, FR
2021 Maerkische Oderzeitung. 21.04.2021. Flexibel bleiben! (Large photo of Magic City at Galerie Bernau). Bernau, DE
2021 Maerkische Oderzeitung. 24.03.2021. Fantasievolle Stadtansichten (blurb and photo about Magic City in Bernau). Bernau, DE
2021 Maerkische Oderzeitung. 06.02.2021. Im Corona-Jahr 2021 zeigt die Galerie Bernau Kunst an vielen OrtenOlav Schroeder. Bernau, DE